Kreativverlust der Identität

Ich lese noch einmal wieder die Jason Bourne Spionageromane, von Robert Ludlum, in denen ein Mann sein Gedächtnis verloren hat, der trotzdem hat alle die Geschicklichkeite eines Geheimagents. Ein zentrales Thema ist die Natur seiner Identität. Es gibt eine Identität als Attentäter, die er geschaffen hat, und auch als Geheimagent, die er war, der Schöpfer der Identität des Attentäters. Die zwei Identitäten entstehen sich allmälich, während er seine Vergangenheit untersucht, und überleben versucht, angesichts derer die ihn tod wollen. Bei der Amnesia und seelische Belastung gibt es kaum eine Linie zwischen den ursprünglichen und erstellten Egos. Um zu überleben, mußte er die Identität, die er geschaffen hatte, übernehmen, und sonst noch neue Rolle spielen.

Ich weiß schon daß es Bereiche gibt, in deren ich kämpfe, weil meine Gewohnheiten und Reaktionen sind im Gegensatz zu der Kultur der Taiwan. Diese Bereiche umfassen Strategien, die ich in meinem vorherigen Leben in Japan und den Vereinigten Staaten gerlernt habe. Viele Strategien laufen aber nicht hier. In Taiwan unterscheiden sich die Arbeitsweise. Zum Beispiel denkt man nicht besser, weniger, sicherer, klassischer, sondern billiger, mehr, schneller, neuer. Was früher für mich um etwas zu erreichen genug war, ist hier nicht mehr genug. Was früher jedoch notwendig war, ist hier nicht mehr notwendig. Hier zählt man Aufmerksamkeit auf andere Dinge. Ich muß nicht nur einfach eine neue Arbeitsweise lernen, sondern eine ganz neue Reihe von emotionalen Reaktionen verinnerlichen, neue Instinkte entwickeln. Ich muß eine neue Indentität übernehmen.

Deshalb habe ich wohl von unterbewußte Wissen vorige Woche die Bourne Spionageromane wieder aufgenommen. Beim Kreativverlust und Lernen wird die Linie zwischen dem Selbst und dem erstellten Ego verwischen, sogar verschwinden. Es wird eine Zeit kommen, wenn der Selbst ist weg, aber der neue
Ego noch nicht klar. Darauf habe ich angst. Darüber hat Jason Bourne auch abgemüht.

Ich muß ein Chamäleon sein: er wird alles und ist immer noch selbst.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s